Home

 

Besondere Veranstaltung 2004
Frauen-Kammerchor "Cantilena"

 

"Romantik, Spirituals und Pop"
Das Konzert fand am 02. Mai 2004 statt.
Der Chor: Es war im Frühjahr 1994, als einige längst chorerfahrene Frauen beschlossen, ein eigenes Vokalensemble zu gründen. Das war die Geburtsstunde von Cantilena, einem Frauen–Kammerchor, der – schon wegen seiner kleinen Besetzung – hohe qualitative Ansprüche an jede Sängerin stellt. Seit 1996 singen die etwas 25 Frauen im Alter von 30 bis 48 Jahren unter der Leitung von Frau Karin Baumann. Der Frauenkammerchor, der im Oktober 1998 beim Bundesleistungssingen des Hessischen Sängerbundes in Erbach in Odenwald den zweiten Platz in der obersten Leistungsklasse ersang, fällt auch Musikkritikern auf. So schreibt etwa die Fuldaer Zeitung über das Preisträgerkonzert im Mai 1999: "Zu den Höhepunkten zählten die Interpretationen des Frauenkammerchors Cantilena." Faures "Kyrie", "Sanctus" und Benedictus sowie Strohbachs "Agnus Dei" waren klanglich und dynamisch bis in Details hinein ausgearbeitet. Crescendi und Decrescendi klangen homogen, dienten der Ausdrucksintensivierung und hielten die Sätze immer unter der gebotenen Spannung. "Schon drei Jahre zuvor hatte die Frankfurter Neue Presse den damals noch ganz jungen Chor für seine "erfreuliche Professionalität und mitreißende Leichtigkeit" gelobt.
Die Chorleiterin: Karin Baumann (Jahrgang 1964) war lange Jahre Sängerin im Kinder-, Jugend und Figuralchor des Hessischen Rundfunks. In Frankfurt studierte sie Musikwissenschaften und Musikpädagogik und schloss mit dem Staatsexamen ab. Außerdem absolvierte sie eine Gesangsausbildung bei Annedore Reichwein – Hahn (Hessischer Rundfunk). Gundula Bernat – Klein (Frankfurt) und Anita Hirt (Darmstadt). Chorleitungsstudien betrieb sie außerdem bei den Kirchenmusikern Annemarie Jacob, Gabriel Dessauer und Horst Christill (alle Bistum Limburg), sowie bei Wolfgang Schäfer und Matthias Becker.
Der Pianist: Christian Baumann (Jahrgang 1962) Ehemann von Frau Karin Baumann ist promovierter Physiker. Er wurde u. a. am Hoch’schen Konservatorium zum Organisten und Pianisten ausgebildet.

 

Evangelisch-methodistische Kirche - Christuskirche,  Merianplatz 13,  60316 Frankfurt