Home

 

Besondere Veranstaltung 2007
Konzert mit "Hot & Cool"

 

"Klezmer und Tango"
Das Konzert fand am 21. Januar 2007 statt.
Geschichten von Trauer und Liebe: wenn man sie spielen hört, kann es einem heiß und kalt den Rücken runterlaufen, die Klezmergruppe "Hot&Cool" . Der Name gibt nicht nur das Programm für die Musik, sondern nimmt sogleich die Wirkung vorweg, die sie bei den Zuhörern hervorruft. Neben dem Schwerpunkt Klezmer widmet sich die "Hot&Cool" auch noch der Gipsymusik und dem argentinischem Tango, ebenfalls Musikstile, die die emotionale Variationsbreite von der tiefsten Trauer und Lebensmelancholie bis hin zum überbordenden Freudentaumel kennen. Diese Tiefe der Emotionen ist es, die den Zuhörer unwillkürlich anrührt und sich in allen Facetten geradezu virusartig überträgt.
Die Musiker des Ensembles sind allesamt große Könner ihres Faches. Petra Müllejans, Professorin für Barockvioline an der Musikhochschule in Frankfurt, entwickelt auf ihrem Instrument die ganze Leidenschaft der Rhythmen und östlich anmutenden Melodien. Dabei strahlt ihre hochgradige Virtuosität genau jene verbindliche Leichtigkeit ab, die von einem Klezmorim, einem professionellem Spielmann zu jüdischen Hochzeiten und großen Festen von jeher zu erwarten war. Zusammen mit Rainer Schwander am Sopransaxophon bilden sich die Solostimmen, begleitet von Bernhard v.d.Goltz an Gitarre und Akkordeon sowie Uwe Schachner am Cello. Sängerin Claudia v.d.Goltz macht die Gruppe perfekt. Ihre Spezialität sind jüdische Volksgesänge. Im rhythmischen Gestus zurückhaltender als die rein instrumentalen Stücke, erzählen sie Geschichten von Glück und Unglück, von Trauer und Liebe. Auch sie verfügt über eine gewachsene Virtuosität und über ein stimmliches Potential, das sie ganz gezielt für die Aussage des Textes einzusetzen weiß.

 

Evangelisch-methodistische Kirche - Christuskirche,  Merianplatz 13,  60316 Frankfurt