Home

 

Besondere Veranstaltung 2009
Michael Schütz

 

"Pop Konzert am Klavier"
Das Konzert fand am 06. Dezember 2009 statt.

Konzertrückschau

Pop Konzert mit Michael Schütz am Piano

Im Rahmen der M13 Konzerte fand ein 06. Dezember 2009 um 17.00 Uhr ein Konzert mit Michael Schütz statt. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Christoph Wend erhalten die Zuhörer in ein paar Sätzen Informationen über die Vita des Künstlers. Michael Schütz ist Dozent für Popularmusik u. a. an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen. Er ist freiberuflicher Komponist, Arrangeur und Pianist und konzertiert solo und mit verschiedenen anderen Projekten im In-und Ausland. Er kann zurückblicken auf die Zusammenarbeit mit internationalen Stars wie 
Jennifer Rush, Xavier Naidoo und die SWR Big Band – um nur einige zu nennen. Seine Kompositionen ermöglichten ihm bereits einen Auftritt in der legendären Carnegie Hall in New York.

Michael Schütz nahm die Zuhörer auf eine musikalische Reise durch verschiedene Stile und Epochen mit. Die ersten beiden Stücke aus dem Jahr 1900 mit dem Titel Barrelhousin’ und Fun Time Rag, gefolgt von Sentimental Thoughts – einer Ballade.

Mit dem Stück Salsa Creek (Mittelamerika) waren Teile der C-Moll Fuge von J.S. Bach zu hören. Mit der Umspielung der beiden Kirchenlieder „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ und das Adventslied „Es kommt ein Schiff geladen“ war der 3. Satz der Pathetique von L. van Beethoven zu hören.

Eine Improvisation über „Wie soll ich dich empfangen“, ebenfalls ein Adventslied, nahm die Zuhörer mit in die Zeit der Erwartung.
Das letzte Stück hatte den Titel des bekannten Weihnachtsliedes „Ich steh an deiner Krippen hier“ – es brachte den Konzertbesuchern die aus Lateinamerika stammende Samba nahe, in der zum Ausdruck gebracht wurde, wie wir als Europäer Musikstücke anderer Länder besser verstehen können.

Das gesamte Konzertprogramm mit unterschiedlichen Rhythmen und Tempi wurden von Michael Schütz auswendig konzertiert.
Er verstand es, die Zuhörer auf die Reise mitzunehmen und für die vielfältige Art von Musik zu begeistern.

Der Applaus der begeisterten Zuhörer wurde mit zwei Zugaben belohnt. Die erste war ein kleines Musikstück für seinen 3-jährigen Sohn und mit dem Abendlied „Der Mond ist aufgegangen“ dessen Einleitung mit einer Variation begann, wurden die Konzertbesucher zum Mitsingen eingeladen.

Irmgard Wend

 

Evangelisch-methodistische Kirche - Christuskirche,  Merianplatz 13,  60316 Frankfurt