Evangelisch-methodistische Kirche
Christuskirche
Frankfurt-Innenstadt
Besondere Veranstaltung 2012
"Konzert für Orgel und Trompete"

 

"Musica Duale"
Das Konzert fand am 22. April 2012 statt.

Konzertrückschau

 

 

Am 22. April 2012 fand im Rahmen der Konzertreihe M13 ein Konzert für Orgel und Trompete
mit den Künstlern Iris Thierolf (Orgel) und Horst Gerwert (Trompete) statt.

Die beiden Künstler, die ich Ihnen vorstellen möchte, gastierten bereits mehrmals in der Christuskirche am Merianplatz.

Iris Thierolf aus Michelstadt fing im Alter von 10 Jahre an, Kirchenorgel zu spielen. Sie legte an der kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern die C-Prüfung für Chorleitung und Kirchenorgel ab.
Seit mehr als 10 Jahren leitet sie eine Kantoren - und Organistenstelle in Beerfelden. 
Eine weitere Leidenschaft ist das Singen, das sie mit ihrem Vokalensemble Salto Vokale unter Beweis stellt.

Horst Gerwert, geboren in Dudweiler, erlernte im Alter von 8 Jahren das Spielen auf dem Flügelhorn. 1967 erhielt er Klavierunterricht sowie Harmonie - und Kompositionslehre bei O. Jüdes in Berlin. Sein musikalischer Schwerpunkt ist die Musik des Barock. Seine Konzerttätigkeiten führten ihn nach Polen, Frankreich, Finnland und 
Israel. 1995 gründete er das SUSATO – Quintett, dessen künstlerischer Leiter er ist. Die Musik nimmt in seinem Leben einen großen Platz ein, seinen Beruf als Klavierstimmer übt er ebenfalls aus.

Die Programmfolge, welche die beiden Künstler zusammengestellt haben, spannte einen musikalischen Bogen von Barock bis zur Neuzeit:

Toccata F-Dur BWV 540 J.S. Bach (1685-1750)

Concerto Nr. 3 g-moll (Orgel und Trompete) G.F. Händel (1685-1759)

Fanstasie in f-moll (Eigenkomposition) Iris Thierolf 

Festive Trumpet Tune David German (*1954)

Célèbre Adagio (Orgel und Trompete) Tomaso Albinoni (1671-1750)

Ayre For The Dance Dan Locklair (*1949)

Prélude, Fugue et Variation César Franck (1822-1890) 

Toccata d-moll BWV 538 (Dorische) J.S. Bach

Trompeten-Konzert Es-Dur (Orgel und Trompete) Johann Baptist Gg. Neruda (1708-1780)

Die Tempi in den einzelnen Stücken, sowie die Klangabstufungen von piano bis fortissimo
wurden von den beiden Künstlern hervorragend präsentiert.
Bemerkenswert ist, dass Horst Gerwert alle Stücke ohne Noten, d. h. auswendig spielt. 

Das Musikstück „Ayre For the Dance“ war der große Kontrast zum Barock. Iris Thierolf hat
gezeigt, dass man auch auf einer Kirchenorgel moderne und groovige Stücke hervorragend spielen kann.

Mit begeistertem Applaus honorierten die Zuhörer das gelungene Konzert.

Mit dem Stück „Jesu bleibet meine Freude“ BWV 147 von J. S. Bach als Zugabe verabschiedete
sich das erfolgreiche Duo

Irmgard Wend

Evangelisch-methodistische Kirche - Christuskirche,  Merianplatz 13,  60316 Frankfurt