Home

 

Besondere Veranstaltung 2013
Konzert mit dem Pianisten Thomas Scheytt

Zu diesem Konzert gibt
es leider
keine Fotos.

 

"ragtime - blues - boogie woogie"
Das Konzert fand am 03. Februar 2013 statt.
Thomas Scheytt
Thomas Scheytt

Konzertrückschau

 

Zum ersten M13 Konzert in diesem Jahr begrüßte Christoph Wend den Solopianisten Thomas Scheytt.

Thomas Scheytt gilt als einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues – Pianisten.
Zunächst möchte ich Ihnen den Künstler kurz vorstellen: Der 1960 als Pfarrerssohn geborene Schwabe erhielt früh Klavier- und Orgelunterricht und liebäugelte mit der Ausbildung zum Kirchenmusiker. Er studierte jedoch Philosophie, was ihn „geradewegs“ in eine Karriere als Bluesmusiker führte.
Scheytt gehört zu den meistbeschäftigten Musikern der europäischen Blues – und Boogie Szene. Den Künstler verbindet in seinem Spiel hohes, pianistisches Können mit einer unglaublichen, tief empfundenen Ausdrucksvielfalt. Thomas Scheytt zeigt gerade bei langsameren Bluesstücken seine ausgereifte Spielkultur und sein ungewöhnliches Feeling. Er erweist sich auch als hervorragender Blues – und Boogie – Komponist.
Die Hälfte seiner Stücke stammt aus seiner Feder, die das Niveau der amerikanischen Vorbilder erreicht.
„Aus Deutschlands Südstaaten“, dem südbadischen Freiburg, kommt einer „der schwärzesten“ Boogie- und Blues – Pianisten weißer Hautfarbe. Die Hälfte der Stücke stammt aus seiner Feder, die das Niveau der amerikanischen Vorbilder erreicht.

Um die Zuhörer richtig auf dieses Konzert einzustimmen, hörten wir zuerst eine Eigenkomposition mit dem Titel „Improvisation“


Das gesamte Konzert umfasste 13 Titel, von denen ich Ihnen einige nennen will:

Mecca Flat Blues (Albert Ammons)

Suitcase Blues (H. Thomas)
The Fives

South of the Blues (Hermann Chittison)

Loretto Infirmary (Thomas Scheytt)
Flying Fingers 
Hell Valley Stomp
Invitation to the Blues


Die Kompositionen erklangen in abwechslungsreichen Nuancen, von melancholisch über swingend bis fetzig und 
alles ohne Noten!

Die Konzertbesucher ließen sich mitreißen und belohnten den Künstler mit Standing Ovations.

Irmgard Wend
 

 

Evangelisch-methodistische Kirche - Christuskirche,  Merianplatz 13,  60316 Frankfurt